Immobilienpreise Elsass

Elsass Immobilienpreise

Real Estate News Elsass mit Nachrichten und Informationen über Immobilien im Elsass, Immobilienpreise Elsass, Ferienwohnung Elsass, Ferienhaus Elsass. Die Südliche Weinstraße liegt am Tor zum Elsass, in Frankreich sind wir auch mit dem Immobilienmarkt im Elsass vernetzt. Eine weitere Schwierigkeit besteht darin, dass sie die Immobilienpreise in die Höhe treiben. Vermietung und Verleih oder Immobilien erscheinen mittwochs und samstags.

Deutschland-Französisches Material: Geringere Immobilienpreise als Hauptgrund für den Umzug

Generell sind Kaufinteressenten in Deutschland an Einfamilienhäusern für den Eigenbedarf interessiert. Mehr als 80% der Bundesbürger und Bundesbürger sollen jedoch keine Neubauten oder Grundstücke kaufen, sondern alte Bauten. Die Immobiliengeschäfte würden hauptsächlich durch den persönlichen Kontakt zwischen den Elsässern und ihren Kollegen aus Deutschland und der Schweiz entstehen (Deutsch-Französisch-Schweizerische Oberrheinische Konferenz[1] 1999: 43).

Abb. 8: Abb. 9: Während es im benachbarten Deutschland an bezahlbaren Wohn- und Baugrundstücken mangelt, gibt es in Ost-Frankreich noch ein großes Versorgungsangebot. Dementsprechend sind die Preisunterschiede insbesondere zwischen den Hochpreisregionen in Freiburg und Karlsruhe und den noch ländlicheren Regionen des Elsass entlang des Rhein. Im Elsass und in Ost-Lothringen werden sowohl Baugrundstücke als auch Bauten zu 30-50% günstigeren Konditionen verkauft als in Deutschland.

Im Jahr 2000 lag der Grundstückspreis in einer neuen Elsässer Siedlung bei 64 ?/m², in Baden-Württemberg bei 151 ?/m² (Schmitt/Wahl 2002, 7). Abb. 10: Abb. 11: Für knapp drei Viertel der Bevölkerung von Oberelsass waren die wirtschaftlichen Vorzüge eines grenzüberschreitenden Wohnungswechsels ausschlaggebend. Eine weitere Motivation für die grenzübergreifende Wohnsitzwahl war die Hoffnung auf eine andere Geisteshaltung und eine andere Unternehmenskultur.

Abgesehen von der Attraktivität eines anderen Lifestyles - die elsässischen Bürger sind geduldiger, zuvorkommender und (gast)freundlicher, das elsässische Alltagsleben lockerer, entspannender und weniger belastend - ist es auch die weniger "städtische" Umwelt und ein ruhigeres Wohngebiet, die einen grenzübergreifenden Wohnsitzwechsel fördern. Die Wahl des Wohnortes im Land ist gleichzusetzen mit sinkenden Grundstückspreisen, so dass nicht beurteilt werden kann, ob die grenzübergreifende Suburbanisierung oder Desturbanisierung vollständig von ökonomischen Überlegungen getrennt ist.

Es ist aber auch davon auszugehen, dass der gravierende grenzübergreifende Wohnsitzwechsel nicht allein durch wirtschaftliche Berechnungen bestimmt wird. Gegenüber anderen Destinationen gibt es im Südelsass keine entfernungs- und altersbedingten Differenzen bei den Migrationsmotiven. Im Prinzip haben deutsche Neubürger keine soziale, sondern eine räumliche Identität: Nicht die Schäferhunde sind interessiert, sondern die niedrigen Immobilienpreise und die Wohnumwelt.

Auch interessant

Mehr zum Thema